Qualität
Qualität über der Norm

Qualität beschreibt „die Güte aller Eigenschaften eines Objektes“. Alle Einzelteile zusammen ergeben also ein großes Ganzes. Entspricht eines dieser Teile nicht dem Standard oder ist von minderwertiger Qualität, wirkt sich dies auf das Endprodukts aus. Ist beispielsweise das Leder, das in einem Schuh verbaut wird, nicht in Ordnung, kann der Schuh aufreißen oder undichte Stellen haben.

Nur wenn ein Schuh qualitativ hochwertig ist, kann er seine Aufgaben erfüllen und in Extremsituationen für Sicherheit und Komfort sorgen. Deshalb vertraut HAIX für seine Schuhe „Made in Europe“ auf hochwertige Materialien, die einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen werden.

Lederschuh von HAIX

Robustes Bullenleder für robuste Schuhe

Das Leder, das HAIX für seine Funktionsschuhe verwendet, ist europäisches Bullenleder, das von zertifizierten Lieferanten stammt – 100% Made in Europe eben.

Doch warum Bullenleder? Es hat eine andere Struktur als herkömmliches Kuhleder, das bei den meisten Schuhherstellern zum Einsatz kommt. Das hängt damit zusammen, dass die weiblichen Rinder trächtig werden, wodurch sich das Leder immer wieder dehnt und zusammenzieht. Zu Schuhen verarbeitet hat das den Nachteil, dass die Schuhe beim Kauf zwar gut passen. Aber nach intensivem Gebrauch kann sich das Kuhleder weiten – unvorstellbar bei Feuerwehrstiefeln, die oft weit über zehn Jahre lang getragen werden und dabei stets maximalen Schutz bieten sollen.

Die Qualität des Leders wird bei HAIX streng kontrolliert. Ständige Qualitätssicherungskontrollen sorgen für ein gleichbleibend hohes Qualitätslevel in der Produktion. Denn das hochwertige Bullenleder, das HAIX verwendet, muss hohe Anforderungen erfüllen. Nicht nur die Optik ist wichtig, sondern auch die „inneren Werte“ müssen stimmen. Im Hightech-Testlabor von HAIX wird das Leder deshalb genau unter die Lupe genommen.

Strenge Tests und Hightech-Verfahren

HAIX verfügt über eines der modernsten Test- und Prüflabors der Welt. Denn Mindestnormen genügen den Ansprüchen des Hightech-Herstellers nicht. Jedes Schuhmodell von HAIX soll die Normen möglichst weit übertreffen – für mehr Sicherheit, mehr Komfort und höhere Qualität. Unter den strengen Augen der Testingenieure wird deshalb am Leder gezogen und gezerrt, es wird beflammt und stundenlanger Nässe ausgesetzt. Geprüft werden u. a. Reißfestigkeit, Atmungsaktivität, Biegeverhalten sowie Feuerfestigkeit und Wasserdichtigkeit.

Nicht nur die Prüfverfahren, auch das Leder selbst ist hightech. Das Bullenleder, das für HAIX-Schuhe verwendet wird, wird mit hochmodernen Verfahren veredelt. Um es wasserabweisend zu machen, wird das Leder hydrophobiert. Zusätzlich werden spezielle Farbpigmente direkt in das Leder eingearbeitet, die dafür sorgen, dass die Schuhe bis zu 40 Prozent weniger Sonneneinstrahlung aufnehmen als herkömmliche Stiefel und somit weniger erhitzen.

Made in Europe