Category

News

HAIX „Mitarbeitertag“ am 9.3.2017 überrascht mit Superlativen

By | News | No Comments

Am 9.3.2017 präsentierten die Geschäftsleitung der Firma HAIX, Ewald Haimerl, Josef Cremer, Stefan Amberger und Helga van Saan allen Mitarbeitern am Standort Mainburg die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres und nahmen die Zuhörer im bis auf den letzten Platz voll belegten Mainburger Christlsaal mit auf eine packende Reise in die gemeinsame Zukunft.

Superlativen und Innovationen wurden in den Raum geworfen – der „Spirit of HAIX“ war bis in die hinterste Ecke zu spüren. „Wir schaffen das aber nur gemeinsam!“, wurde Ewald Haimerl, Geschäftsführer und Inhaber der Firma HAIX nicht müde zu betonen. Und: „Die Investition in die Jugend, ist eine Investition in die Zukunft“, weiß Haimerl aus eigener Erfahrung zu berichten.

Vor versammelter Mannschaft wurden Ziele und Visionen aufgezeigt, die das Unternehmen noch erfolgreicher machen und das ohnehin bis dato beständige Wachstum auch für die Zukunft abzusichern sollen, denn die nächste Generation der Haimerls stehe schon bereit. Auch sie waren zum Mitarbeitertag geladen.

Per Live-Schaltung zum Standort USA nach Lexington in Kentucky wird dem Zusammenhalt des Teams („eine Mannschaft“) Ausdruck verliehen. Multimediale Filmvorführungen verstärken außerdem den Eindruck, dass beim ortsansässigen Weltmarktführer für Feuerwehrstiefel und international erfolgreichen Funktionsschuhhersteller einiges „anders“ läuft: emotionaler, packender, zu-packender… Aber das seien die HAIX Fans wie auch Mitarbeiter so gewohnt. Um „emotionale Markenführung“ gehe es ihm, betont Haimerl. Denn das Wertvollste an seiner Firma sei der Mensch – der Mitarbeiter und der Kunde. Hohe Investitionen in die Personalentwicklung und den Aufbau der Marke mit Kultstatus belegen dies. Nach wie vor gilt daher der bezeichnende Werbeclaim: „Heroes wear HAIX“ – die Helden der Welt vertrauen auf HAIX, warum nicht auch du?

Klares Bekenntnis zu den Produktionsstandorten Deutschland und Kroatien

Bereits in 2016 wurde der Grundstein gelegt für die millionenschwere Investition in ein internationales Logistikzentrum am Standort Mainburg. Die Fertigstellung ist auf August 2017 datiert, die Einweihungsfeier auf den 27.10.2017. Bis Frühsommer wird außerdem das Bürogebäude am Standort Mainburg um 24 Arbeitsplätze erweitert. Ende 2017 erfolgt die Grundsteinlegung für die HAIX World, eine Erlebniswelt mit integriertem Flagshipstore, die ebenfalls am Standort Mainburg entstehen soll (Fertigstellung Juli 2018). Mit einer gläsernen Schuhfabrik, der Möglichkeit zur virtuellen Betriebsbesichtigung von HAIX Obuca/Kroatien, Multimediavorführungen sowie Tagungsräumen für Gruppenfahrten soll die Erlebniswelt zur Freizeitattraktion in der Region werden und den Besucherstrom auf den Mainburger HAIX Store noch besser abfangen. In die Räumlichkeiten des dann freiwerdenden HAIX Store und früherer Keimzelle des traditionsreichen Familienunternehmens zieht der Unternehmensbereich „Bekleidung“ – ein weiteres Projekt und Wachstumsfeiler. Bis 2020 erfolgen sukzessive Investitionen in den Ausbau des Maschinenparks in Kroatien, um die angestrebte Tageskapazität von 7.000 Paar Schuhen zu sichern. Dies entspricht einer zukünftigen Jahresgesamtmenge an Schuhen von 1,7 Mio. Paar. Aktuell liegt diese bei 1 Mio. Paar.

Nicht nur zum Weltfrauentag: Women wear HAIX

By | News | No Comments

website-banner_1920x680pxStarke Frauen tragen HAIX – und zwar nicht nur zum Weltfrauentag, der in diesem Jahr auf den 8. März fällt. Die Hightech-Funktionsschuhmarke HAIX, die für Sicherheit und Komfort im Beruf steht, feiert die Trägerinnen jetzt mit einer eigenen Kampagne. Gesucht werden sieben Vertreterinnen aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Handwerk, Forst, Militär und Jagd, um die verschiedenen Berufssegmente zu repräsentieren.

Interaktiver Gewinn lockt

Auf die ausgewählten Heldinnen wartet ein actionreicher Shooting-Tag mit interaktivem Coaching. Außerdem treffen sie eine professionelle Stunt-Frau, die ihnen von ihren spektakulären Vip-Einsätzen berichtet! Gemeinsam zieren die sieben Frauen dann noch das Cover der Sonderausgabe des SAFE Kundenmagazins.

Frauen aus ‚Blaulicht-Berufen‘ nicht mehr wegzudenken

Während in den Chefetagen von Großunternehmen eine eigens eingeführte Frauenquote die Gleichberechtigung regeln muss, weiß man in denjenigen Berufsgruppen, die die Marke HAIX repräsentiert, längst um ihr Erfolgspotenzial: Man denke nur an die psychologisch-versierte Polizistin in der Deeskalationsphase, die intuitive Feuerwehrfrau oder empathische Rettungssanitäterin.

„Gerade in den sogenannten ‚Blaulicht-Berufen‘ sind Frauen heute nicht mehr wegzudenken“, weiß Ewald Haimerl, Geschäftsführer und Inhaber der Firma HAIX. „Mit der Kampagne ‚Women wear HAIX‘ möchten wir diesen starken Frauen nach Kräften ein geeignetes Forum bieten und für diese Berufsgruppen werben, die einen so wesentlichen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten“, führt der passionierte Feuerwehr-Veteran Haimerl fort.

Alles, was die taffen Frauen tun müssten, sei, sich mit einem Action-Foto und einer kurzen Beschreibung bei HAIX zu bewerben. Auch Vertreterinnen angrenzender Berufsgruppen (wie z.B. Bundesgrenzschutz, Zoll…) können sich bewerben! Bewerbungsschluss ist passenderweise der 14. Mai (Muttertag).

Zur Bewerbung

Firma HAIX unterstützt Kinderhort in Mainburg

By | News | No Comments

„Nachmittagsbetreuung von Kindern ist uns ein Herzensanliegen“ / Umfangreiche Sanierung abgeschlossen

Ein Unterstützerteam rund um Ina Haimerl, Geschäftsführerin HAIX Fabrikverkauf, macht sich für die Nachmittagsbetreuung von Kindern stark. In den historischen Räumlichkeiten der Stadt Mainburg am Sportplatz werden unter der engagierten Leitung von Diplom-Sozialpädagogin Sonja Faasch aktuell über 40 Kinder der 1.-6. Klasse ab Mittag bis in den frühen Abend betreut. Zusammen mit ihrem Team von aktuell 3 Betreuerinnen kümmert sich Sonja Faasch darum, dass die Junioren mittags eine warme Mahlzeit bekommen und bei ihren Hausaufgaben beaufsichtigt werden. „In der Freispielzeit dürfen sie dann ihren individuellen Bedürfnissen nachgehen: Spielen oder einfach nur Entspannen – alles ist bei uns möglich“, schildert die Fachfrau. Einziges Manko: Der Zustand der Räumlichkeiten ließ viele Wünsche und Fragen offen, feuchte Räume beeinträchtigten die Atmosphäre. Hier setzte das Unterstützerteam tatkräftig an. Eine umfangreiche Sanierung ist jetzt abgeschlossen.

Was vor über 30 Jahren ursprünglich als Elterninitiative für Kinder mit Migrationshintergrund begann, ist heute ein staatlich anerkannter Hort. „Wir sind unserem Bürgermeister Josef Reiser zu Dank verpflichtet. Ohne seine Fürsprache wären wir mit dem Umbau nicht so rasch vorangekommen“, sagt Ina Haimerl von der Firma HAIX, die zu den Hauptsponsoren der Initiative zählt. Zusammen mit dem Lions Club Mainburg-Hallertau und Martin Niederreiter, selbstständigem Schreiner aus Mainburg, nahm die engagierte Unternehmerin die schrittweise Sanierung der Räumlichkeiten des ehemaligen Landschulheims/Gymnasiums in die Hand. „Während der Sanierungsarbeiten, die von Juli bis September dieses Jahres andauerten, ging unsere Betreuungsarbeit selbstverständlich weiter“, blickt Sonja Faasch zurück, „schließlich verlassen sich die Familien auf uns.“ Um halb sechs endet die Betreuungszeit – und das an 5 Tagen der Woche. Den meist berufstätigen Eltern wird damit die notwendige Flexibilität im Alltag ermöglicht.

„Ohne das großartige Engagement von Martin Niederreiter würde es hier halb so wohnlich aussehen“, schwärmt Ina Haimerl von den handwerklichen Künsten des ansässigen Schreinermeisters. Den Ausschlag für diese gemeinschaftliche Unterstützungsaktion machte aber wie so oft das Engagement einzelner: „Die Mitarbeiterinnen unseres HAIX Outlets in Mainburg hatten bereits im letzten Jahr um die Weihnachtszeit den Wunsch, eine wohltätige Spende an eine lokale Einrichtung zu richten“, erklärt Haimerl den Hintergrund der Aktion. Schnell war klar, dass diese Unterstützung dem Kinderhort in Mainburg zugutekommen sollte. „Als ich davon erfahren habe, war ich sofort begeistert, denn den Kindern gehört die Zukunft!“, meint Haimerl. „Ich habe mich dann dafür eingesetzt, weitere Sponsoren für unser Anliegen zu gewinnen und zusätzliche finanzielle Mittel unserer Firma bereitgestellt. Mit dem Lions Club Mainburg-Hallertau und Martin Niederreiter ist uns dies gelungen.“

Ein knappes Jahr später ist das Werk vollbracht. „Mit unserer tatkräftigen Arbeit haben wir die vernachlässigten Räumlichkeiten einer Grundsanierung unterzogen und eine Wohlfühlatmosphäre gezaubert“, ist die Förderin überzeugt. Welche weitreichende Wirkung eine einzelne Spende auslösen kann, hat sich hier einmal mehr gezeigt. In Kürze dürfen sich die Kinder und Betreuerinnen des Kinderhorts dann noch über ein Weihnachtsgeschenk freuen, bestellt ist es schon: Eine einladende Sofa-Ecke wird für noch mehr Gemütlichkeit sorgen. Zusammen mit dem speziellen HAIX Kicker wird den zahlreichen Kindern damit ein weiteres tolles Highlight geboten.

Auf dem Bild von links nach rechts: Merve Cengiz (Stellv. Leitung Kinderhort Mainburg), Sonja Faasch (Leitung Kinderhort Mainburg), Michael Linseisen (Post-Präsident Lions Club Mainburg-Hallertau), Ina Haimerl (Geschäftsführerin HAIX® Fabrikverkauf), Klaus Sperling (Präsident Lions Club Mainburg-Hallertau), Martin Niederreiter (selbstständiger Schreinermeister)

Visualisierung neues Logistikzentrum HAIX

HAIX investiert in neues Logistikzentrum am Standort Mainburg

By | News | No Comments

Neubau mit Perspektive

Am 6. Oktober 2016 läutet HAIX mit einem feierlichen Spatenstich den Baubeginn für das neue Logistikzentrum ein und setzt gleichzeitig ein klares Zeichen für den traditionsreichen Standort. Neben dem Ersten Bürgermeister der Stadt, Josef Reiser, nahmen die Geschäftsleitung der Firma HAIX, die verantwortlichen Architekten, die Bauleitung und weitere am Bau beteiligte Akteure aus Politik und Wirtschaft teil.

Visualisierung HAIX Logistics

Visualisierung HAIX Logistics

HAIX Geschäftsführer Ewald Haimerl glaubt an den Erfolg und die Bedeutung des neuen Logistikzentrums für sein Unternehmen: „Unser ambitioniertes Ziel, den Umsatz bis 2020 um 50 % auf 150 Millionen Euro zu steigern, erreichen wir nur, wenn unsere Produktion und Logistik darauf ausgelegt sind. Bereits zu Beginn dieses Jahres haben wir an unserem zweiten Produktionsstandort in Kroatien die Kapazität mit einem neuen Werk maßgeblich erhöhen können. Der Bau des  Logistikzentrums mit der geplanten Fertigstellung im kommenden Jahr ist die konsequente Fortsetzung.“ Von Mainburg aus wird zukünftig weltweit HAIX Spitzenqualität ausgeliefert.

Einsatz modernster Technik

8,5 Millionen Euro investiert HAIX in das neue Gebäude und dessen Lagersystem. 100 Meter lang und rund 16 Meter hoch wird es sein und ersetzt damit alle bisherigen Lagerflächen in Mainburg. Und wie es sich für einen Technologieführer gehört: Der Einsatz modernster Lagertechnik wird die Auslieferungsgeschwindigkeit drastisch erhöhen. Mehr noch: Das neue Logistikzentrum kann von acht LKWs zeitgleich angesteuert werden. Knapp 20.000 m2  ist das Grundstück groß und bietet genügend Ausbauflächen für den Fall, dass eine Erweiterung des Logistikzentrums notwendig werden sollte.

Bürgermeister Josef Reiser unterstreicht die Bedeutung von HAIX für den Standort Mainburg und seine Umgebung: „Das starke Wachstum von HAIX schafft weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region. Dies ist gerade in Zeiten der Abwanderung hiesiger Industrien überaus bemerkenswert. Wir schätzen die Investition von HAIX und das klare Bekenntnis für unsere Region und Wirtschaft.“

Adventurista

By | News | No Comments
HAIX sucht die Adventurista 2016

HAIX sucht die Adventurista 2016

HAIX® SUCHT DIE ADVENTURISTA 2016!

Mit dem neuen HAIX® BLACK EAGLE® Adventure 2.0 ist jetzt ein intelligenter Outdoor-Schuh vom Profihersteller auf dem Markt, der höchsten Bewegungskomfort und extreme Rutschfestigkeit garantiert. Mountainbiken, Trekkingtour, aktiver Alltag? Alles ist drin!

HAIX® BLACK EAGLE® Adventure 2.0 gibt es als spezielles Damenmodell in den drei Trendfarben blue-citrus, black-magenta und black-smaragd.

ABENTEUERINNEN aufgepasst und mitgemacht:

Gewinne 1 von 20 Paar HAIX® BLACK EAGLE® Adventure 2.0.
– Reiche Deine Abenteuergeschichte bei uns ein.
– Die spektakulärste Geschichte überzeugt unsere Jury.
– Die so bestimmte „Adventurista“ darf sich auf ein sensationelles Fotoshooting an einem noch geheimen Ort und…
– …eine aufmerksamkeitsstarke Plakat-Aktion in ihrer Heimatstadt freuen!

Und so geht’s:

Bewirb Dich mit Deiner Abenteuer-Geschichte ab November hier oder auf Facebook
– Bewerbungszeitraum: 1.11.-31.11.16
– Damenwahl: Nur Abenteuerinnen können mitmachen!

Zum Produkt

Zum Gewinnspiel (1.10.-30.10.16)

Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen

HAIX® bringt Outdoor-Schuh mit neuer Sohlentechnologie auf den Markt

By | News | No Comments

HAIX Black Eagle_Adventure_2.0_blue-citrus_mood_72dpi

HAIX® Black Eagle® Adventure 2.0
Es klingt unglaublich: „Im Laufe unseres Lebens umrunden wir viermal die Erdkugel“, sagt der Sportmediziner und Facharzt für Orthopädie Dr. med. Norbert Becker. Die Hauptaufgabe des Schuhs ist daher der Schutz unserer Füße. Diese hochkomplexen Gebilde bestehen aus 26 unterschiedlichen Knochen, die durch ihre Form, Bänder und Muskeln exakt aufeinander abgestimmt sind. Derart aufgestellt nehmen sie die erhebliche Belastung des Alltags zumeist klaglos auf sich.

Universelle Freizeit – universeller Schuh
Mit dem universellen Freizeitschuhmodell HAIX® Black Eagle® Adventure 2.0 ist ab September dieses Jahres ein Outdoor-Schuh der neuen Generation auf dem Markt, der sich den Bedürfnissen unserer Zeit optimal anpasst. Denn: „Der Fuß des Menschen ist nicht spezialisiert, sondern ein Allrounder. Ebenso müsste ein Schuh sein“, fordert der Experte Dr. Becker.

Genau hier setzt die Marke HAIX® mit dem Black Eagle® Adventure 2.0 an, denn er verfügt über eine neuartige Sohlentechnologie, die anhaltend höchsten Bewegungskomfort und extreme Rutschfestigkeit garantiert – unabhängig von Untergrund oder Wetterlage. Ein anspruchsvolles Dämpfungssystem verlangt dem Fuß außerdem Arbeit ab, die ihn langfristig jung und gesund hält. „Zu weiches Schuhwerk verändert das Belastungsverhalten beim Gang, so dass der Fuß eher bequem und faul wird. Er wird verwöhnt und verbildet sich“, warnt der Orthopäde Dr. Norbert Becker vor den Folgen.

Anspruchsvolles Dämpfungssystem und optimierte Fußbettung
Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Sportschuhmodellen verzichtet das Modell Black Eagle® Adventure 2.0 daher auf zu weiche Dämpfungselemente. Mehr noch: „Ein anspruchsvolles Dämpfungssystem und eine optimierte Fußbettung geben dem Fuß alles, was er braucht“, erklärt Andreas Himmelreich, Leiter Forschung und Entwicklung bei HAIX® die Vorzüge der Neuentwicklung.

Die dynamische Gummilaufsohle ist durch die Anwendung einer speziellen PU-Technologie extrem leicht und elastisch und verliert nicht ihre Form. Diese innovative Technologie ermöglicht darüber hinaus erstmals den vollständigen Verzicht auf Klebstoff. Das heißt, die einzelnen Sohlen-Komponenten werden nicht miteinander verklebt, sondern in einem wesentlich aufwendigeren Verfahren per Direktinjektion fest miteinander verankert, was zugleich mehr Nachhaltigkeit bedeutet: „Wir distanzieren uns bewusst von der Wegwerf-Mentalität. Bei uns muss ein Schuh vor allem eines, er muss halten!“, unterstreicht der Firmenchef und Schuhmachermeister Ewald Haimerl.

Verlässlicher Partner für die Freizeit
Egal ob beim Mountainbiken, Trekkinglauf, Aktiv-Urlaub mit dem Rucksack, Festivalbesuch auf der berühmt-berüchtigt grünen Wiese, im Wald oder bei der Gartenarbeit – den Einsatzmöglichkeiten der ultraleichten HAIX® Black Eagle® Adventure 2.0 sind keine Grenzen gesetzt. Eine atmungsaktive und gleichzeitig wasserdichte GORE-TEX® Membran bietet zusätzlichen Komfort.

Natürlicher Support für den Allrounder „Fuß“
Der Fuß des Menschen ist kein Spezialist, er ist ein tragfähiger Generalist. Ein guter Schuh sollte sich daher stets dem Fuß anpassen. „Er soll einen griffigen Kontakt zum Boden herstellen, eine gute Bettung anbieten und die fußeigenen Bewegungen in den unterschiedlichen Belastungsphasen aufnehmen können“, weiß Dr. med. Norbert Becker. Wenn man bedenkt, was unsere Füße im Laufe des Lebens alles leisten müssen, wird schnell klar, wie unumgänglich das richtige Schuhwerk ist.

Die Firma HAIX® aus dem niederbayrischen Mainburg hat sich seit jeher auf den Schutz der Füße spezialisiert. Über eine Million Paar Spezialschuhe verlassen jährlich die Produktionsstätten des Traditionsunternehmens in zweiter Familien-Generation und finden ihre dankbaren Träger.  Ob im Feuerwehr- oder Rettungsdienstbereich: höchste Schutz- und Sicherheitsstandards haben beim Schuhprofi HAIX® oberste Priorität.

„Es lag uns zunehmend am Herzen, dieses Qualitätsbewusstsein endlich auch an den Endverbraucher zu bringen“, erklärt Firmeninhaber Haimerl. „Schutz und Stabilität ist unsere Stärke, da gehören wir seit jeher zu den Besten. Unsere Firma produziert daher ausschließlich in Europa“, erläutert der Feuerwehrmann den Qualitätsanspruch seines Unternehmens.

Online erhältlich auf haix.de oder im HAIX GenXtreme Webshop.

HAIX weiht neues Produktionsgebäude ein

By | News | No Comments

Mit einem festlichen Akt hat HAIX am 12.03.2016 vor geladenen Gästen die neuen Produktionsgebäude, Werk 3 und 4, eingeweiht. HAIX Obuća verfügt jetzt über insgsamt 15.000 m2, davon 12.000 min der Produktion. Die Produktionskapazität wurde auf bis zu 10.000 Paar Schuhe pro Tag verdoppelt. Damit ist das Unternehmen für das künftige Wachstum richtig aufgestellt. Insgesamt hat HAIX in die Produktionsstätte weit mehr als 10 Millionen Euro investiert, davon mehr als 6,5 Millionen Euro in die Ausstattung und die zur Produktion benötigten Maschinen, und darüber hinaus rund 750 Arbeitsplätze geschaffen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Einweihungsfeier. Am Vormittag trafen die geladenen Gäste ein, zu denen neben vielen Freunden des Hauses, den Architekten und den Banken, die den Bau mitfinanziert haben, der Landesrat Posavec, der Bürgermeister von Mala Subotica, Herr Domjanić, sowie der Bürgermeister von Mainburg, Herr Reiser, gehörten. Auch rund 20 Journalisten waren gekommen. Nach einer Führung durch die Produktion fand die eigentliche Einweihung in der festlich geschmückten neuen Halle statt.  Es sprachen Ewald Haimerl, der Landesrat sowie der Bürgermeister und der Pfarrer von Mala Subotica. Mit dem abschließenden Menue fand die offizielle Einweihung ihr Ende.

Nach einer Umbaupause startete um 18.00 Uhr die Mitarbeiterparty mit einer Rede von Ewald Haimerl, einem großen Buffet und mit Lidija Bačić, die mit ihrer Band mehr als zwei Stunden lang eine großartige Stimmung verbreitete. Die Party ging bis weit in die Nacht.

Die Rundgänge mit den fast 20 Gästegruppen starten um 10.00 Uhr.

Auch die Kinder staunten, was alles zur Schuhproduktion gehört.

Auch die Kinder staunen, was alles zur Schuhproduktion gehört.

Nach den Rundgang werden die Gäste von der Familie Haimerl, Markus Linz sowie Mitglieder der Geschäftsleitung begrüßt.

Nach den Rundgang begrüßen die Familie Haimerl, Markus Lins sowie Mitglieder der Geschäftsleitung die Gäste.

Das neue Gebäude war festlich geschmückt.

Das neue Gebäude ist festlich geschmückt. Die Tische passend zum Thema Schuhe gedeckt.

Die symbolischen  Schlüssel werden übergeben.

Die symbolischen Schlüssel werden übergeben. 

Ewald Haimerl durchschneidet das rote Band.

Ewald Haimerl durchschneidet das rote Band. 

Ewald Haimerl spricht zu den Gästen.

Ewald Haimerl spricht zu den Gästen.

Ein kurzes Grußwort vom Bürgermeister der Stadt Mala Subotica.

Ein Grußwort vom Bürgermeister der Stadt Mala Subotica.

Der Landesrat stellt den Erfolg von HAIX Obuca und seine Wirkung für das Land heraus.

Der Landesrat stellt den Erfolg von HAIX Obuca und seine Wirkung für das Land heraus.

Der Pfarrer von Mala Subotica segnet mit beeindruckenden Worten das neue Gebäude.

Der Pfarrer von Mala Subotica segnet mit beeindruckenden Worten das neue Gebäude.

Lidija Bačić beginnt ein zweistündiges Konzert.

Lidija Bačić beginnt ein zweistündiges Konzert. 

Ihre Hits lassen niemanden kalt.

Ihre Hits lassen niemanden kalt. 

Als großes Dankeschön überreicht Ewald Haimerl Lidija Bačić den HAIX Heel.

Ewald Haimerl überreicht Lidija Bačić den HAIX Heel.

Lidija Bačić mit dem HAIX Heel.

Lidija Bačić mit dem HAIX Heel.

HAIX auf Wachstumskurs

By | News | No Comments

20160222_120318

2016 verkündete HAIX®-Chef Ewald Haimerl seinen Mitarbeiter das Ziel, bis 2020 150 Millionen Jahresumsatz zu erreichen. Das entspricht einer Steigerung von 50% im Vergleich zum Jahr 2015. Für dieses Ziel sind die Weichen bereits gestellt. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern rund 95 Millionen Umsatz und produzierte zum ersten Mal mehr als 1 Million Paar Schuhe. Auch war HAIX auf der Interschutz 2015 in Hannover und auf der A+A 2015 in Düsseldorf, zwei für HAIX äußerst erfolgreiche Messen, die den Wachstumskurs des Unternehmens eindeutig bestätigten. So waren von den 160.000 Besuchern der Interschutz allein 60.000 auf dem HAIX Stand.

Um auch das künftige Wachstum realisieren zu können, wurden in 2015 wichtige Weichen gestellt. Die unternehmenseigene Produktion in Mala Subotica, Kroatien, wurde um ein weiteres Werk vergrößert, das im März 2016 offiziell eingeweiht wird. Dies ermöglicht es, dass im Laufe von 2016 alle HAIX Funktions- und Freizeitschuhe nur noch in Europa produziert werden. „Made in Europe“ heißt dann das Qualitätssiegel. Darüber hinaus wurde beschlossen, dass in 2016 mit dem Bau eines Logistikzentrums in Mainburg begonnen wird. Dieses Zentrum, ein Gebäude von rund 100 Metern Länge und 16 Metern Höhe, soll nicht nur modernste Lagertechnik enthalten, sondern auch die Auslieferungsgeschwindigkeit der Ware wesentlich erhöhen. Die dafür notwendige Software wird gerade in einem Pilotprojekt auf Herz und Nieren geprüft.

Das Vertriebszentrum in Lexington Kentucky wird von 2000 qm Lagerfläche auf 4000 qm erweitert, aufgrund des starken Umsatzzuwachses in Nordamerika. Zusätzlich wird in 2016 das Verwaltungsgebäude in Mainburg auf durchgängig vier Stockwerke ausgebaut, um den steigenden Mitarbeiterzahlen gerecht zu werden.

Die Grundlage für dieses Wachstum sind erstklassige Produkte. Mit seinen Funktionsschuhen für die Arbeitswelt und immer stärker auch den Schuhen für den Freizeiteinsatz verfügt HAIX über ein Premium-Fundament, das den Verbraucher auf Grund der Qualität, des Tragekomforts und der innovativen Funktionen überzeugt. Er bezieht die Schuhe weltweit über Fachhändler, über die drei HAIX Stores und mehr und mehr auch über die verschiedenen internationalen HAIX Webshops. Diese Vielfalt ist gewünscht. Denn es ist Teil der HAIX Philosophie, dass der Verbraucher seinen Einkaufskanal bestimmen soll, und nicht das Unternehmen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen an einer neuen innovativen Funktion seiner Schuhe, die zur Messe A+A 2017 in Düsseldorf erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt werden und die Leistungsfähigkeit der Schuhträger nachweislich stärken soll.

HAIX ehrt Jubilare

By | News | No Comments

Jedes Jahr ehrt das Unternehmen seine Jubilare. Stellvertretend für andere Standorte gibt HAIX einen Einblick in die Feier am Standort Mainburg. Mit Stefan Amberger verbindet HAIX-Chef Ewald Haimerl nicht nur die Firma, sondern auch eine langjährige Freundschaft und – unvermeidlich – viele Anekdoten. Bis hin zu jenem Kundenbesuch in der Schweiz, als Haimerl sich gewohnt zielstrebig aus dem Auto und in das anstehende Geschäftsgespräch stürzte, ohne zu merken, dass er seinen gerade noch telefonierenden Prokuristen im Fahrzeug eingeschlossen hatte. „Ich habe mich schon gewundert, wo der bleibt“, erzählt Haimerl. Nach einer halben Stunde ging er dann doch nachsehen und befreite schließlich seinen Prokuristen aus dem unfreiwilligen ‚Autoknast’. „Wir alle schätzen Stefan Amberger aufgrund seiner ehrlichen und absolut zuverlässigen Art“, freute sich der HAIX-Chef jetzt, seinen zweiten Mann in der Firma für 20 Jahre Treue Dienste auszeichnen zu dürfen: Der heutige Weltmarktführer für Feuerwehrstiefel war noch eine kleine Schuhmacherei, als Amberger dazu kam. Heute beschäftigt HAIX weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. Zusammen mit dem gebürtigen Mainburger durften Diana Pokos und Günther Gigler die Urkunde und die mit ihr verbundene Bonuszahlung für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit in Empfang nehmen. Seit 10 Jahren tragen Monika Betzenbichler, Benjamin Schweiger, Christian Stich, Albert Schäfer und Andreas Majkot zum rasanten Wachstum des Funktionsschuhspezialisten bei.

 

HAIX spendet 1.000 Teddys für Rettungsdienst

By | News | No Comments

Spende für RettungsdienstUnfall, Schock, Schmerzen und dann noch überall fremde Leute! Auch wenn der Rettungssanitäter kommt um zu helfen – für Kinder ist dieser Moment der schlimmste Stress, der passieren kann. „Ein kleiner Teddy zum Festhalten, zum Kuscheln im Krankenwagen ist das Schönste, was wir den Kleinen in diesem Moment geben können“, sagt Bernhard Strobl, stv. Rettungsdienstleiter beim Arbeiter-Samariter-Bund in Nürnberg und freute sich über 1.000 Teddys von HAIX. Die Spende für den Rettungsdienst hatte HAIX Chefin Ina Haimerl in die Wege geleitet, als ihre Tochter Theresa vor Ort die Ausbildung zur Rettungsassistentin absolvierte und von den vielen Einsätzen mit Kindern erzählte. Wenn die kleinen Stoffbären im Einsatz vor Ort ein kleines Lächeln in die verängstigten Kinderaugen zaubern, ist das in diesem Moment für alle ein kleines Stück vom Glück.